DEUTSCHLAND BRAUCHT KEINE IMPFPFLICHT!
Auch nicht gegen Covid 19!

Der Bundestag hat am 10. Dezember 2021 ein "Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen Covid-19" verabschiedet. Darin enthalten ist u.a. eine Impfpflicht für medizinische Einrichtungen: Kliniken, ärztliche bzw. therapeutische Praxen, sozialtherapeutische Einrichtungen sowie Alten- und Pflegeheime. Damit soll die Ausbreitung von SARS-CoV-2 verhindert werden. 

ÄFI meint: Eine Impfpflicht kann dieses Ziel nicht erreichen, weil Geimpfte das Virus in fast genauso hohem Maße verbreiten wie Ungeimpfte, und weil die Impfung ohnehin keinen langfristigen Schutz vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 gewährt. Eine Impfpflicht lässt sich deshalb wissenschaftlich weder begründen noch rechtfertigen. 

Helfen Sie mit, dass dieses Gesetz zurückgenommen werden muss! 


Hier können Sie uns unterstützen 

Unsere Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter

Unser Verein könnte seine Aufgaben nicht erfüllen ohne seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung, in der Öffentlichkeitsarbeit und last but not least als Rechtsbeistand. 

Geschäftsführung

    „Agile Strukturen und Abläufe sind das Rückgrat erfolgreicher Organisationen. Meine Aufgabe als Geschäftsführerin ist es, unseren gemeinnützigen Aktivitäten professionelle Managementmethoden und
    -instrumente zu Grunde zu legen, die die Erwartungen unserer Anspruchsgruppen nach Transparenz und Effizienz erfüllen."

      Juliane Schiller
      Geschäftsführerin

      Unser Team Öffentlichkeitsarbeit

        Für unsere Öffentlichkeitsarbeit
        wissen wir zwei ausgewiesene
        Expertinnen und Experten an
        unserer Seite: 

        Annette Bopp, freie Journalistin
        für Medizin und Kultur in Hamburg

        Tristan Nolting, Oecotrophologe und
        M.Sc. in Psychologische Medizin / 
        Komplementäre Medizin


          „Eine Medizin kann nur dann eine Humanmedizin sein, wenn sie den Menschen in seiner Einzigartigkeit berücksichtigt – auch beim Impfen. Das schließt eine individuelle Entscheidung mit ein – denn der Mensch ist nie die Statistik, sondern immer der Einzelfall.“

          Annette Bopp
          Diplom-Biologin
          Freie Journalistin für Medizin und Kultur, Hamburg
          Pressereferentin und externe Kommunikation

          Annette Bopp, geb. 1952, ist ausgebildete Diplom-Biologin und arbeitet seit 1983 als Medizinjournalistin, seit 1988 freiberuflich. Als Autorin oder Co-Autorin hat sie über 35 Bücher veröffentlicht und für alle großen deutschsprachigen Medien gearbeitet – von BILD bis GEO. Näheres auf ihrer Homepage unter www.annettebopp.de 

          Seit 2018 hat sie die Öffentlichkeitsarbeit für unseren Verein aufgebaut und ist heute als Pressereferentin zuständig für die externe Kommunikation. 

          „Als Befürworter einer biopsychosozialen Medizin empfinde ich die Ziele des Vereins als sehr erstrebenswert. Ich möchte ÄFI dabei unterstützen, dass das Thema Impfen frei von Dogmen und Denkverboten kommuniziert wird." 

          Tristan Nolting
          B.A. Oecotrophologie
          M.Sc. Psychologische Medizin / Komplementäre Medizin
          Referent für Öffentlichkeitsarbeit und interne Kommunikation

          Tristan Nolting, geb. 1998, hat einen Bachelor of Arts in Oecotrophologie an der Fachhochschule Münster (2016-2020) gemacht. Von 2020-2021 hat er an der London Metropolitan University den Master of Science in Psychologische Medizin / Komplementäre Medizin abgelegt. Seine Masterarbeit hat er über das Thema "Biopsychosoziale Aspekte der Covid-19-Pandemie in Deutschland" geschrieben.

          Er ist freiberuflich als Podcaster und Autor mehrerer Bücher und für Magazine in den Themenbereichen Psychologie, Philosophie, Gesundheit und Spiritualität aktiv. Näheres unter www.tristanstrivium.com.

          Tristan ist im Verein zuständig für die interne und strategische Kommunikation sowie für Social Media. 

          Wissenschaftliche Mitarbeit

          "Die Komplexität medizinischer
          Themen erschwert oft die individuelle
          Entscheidungsfindung. Objektive
          wissenschaftliche Informationen in
          verständlicher Form sollten deshalb
          zusammen mit persönlichen
          Erfahrungen das Fundament zur
          eigenen freien Handlungsweise bilden."

          Jennifer Wrenger
          B.Sc. Biologie
          M.Sc. Gesundheitswissenschaften
          Wissenschaftliche Mitarbeiterin

          Jennifer Wrenger, geb. 1993, hat einen Bachelor of Science in Biologie (Bochum) und einen Master of Science in Gesundheitswissenschaften. Als Mutter eines Kleinkindes liegt ihr vor allem die Gesundheit von Kindern am Herzen.

          Freiberuflich berät sie junge Familien zum Thema nachhaltiges Wickeln und Säuglingspflege. Näheres unter www.wickelwandel.de

          Im Rahmen ihrer Promotion behandelt sie außerdem das Thema Impfen im Säuglings- und Kleinkindalter. 

          Jennifer unterstützt den Verein als wissenschaftliche Mitarbeiterin. 

          Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

          Darüber hinaus verstärken unser Team 

          • zwei Mitarbeiterinnen in der Mitgliederverwaltung und Buchhaltung 
          • unser Rechtsbeistand Jan Matthias Hesse von der Anwaltskanzlei Keller & Kollegen in Stuttgart.