Kostenlos: der ÄFI-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema

Impfungen & Impfentscheidung und rund um den Verein.

Jetzt anmelden

  • Impfungen & Impfentscheidung
  • Masern-Impfpflicht

Masern-Update: Fachbeitrag mit aktualisierten Informationen

Der Informationsbedarf zum Thema Masern ist hoch, nicht zuletzt aufgrund des Masernschutzgesetzes. Die darin formulierte Impf- und Nachweispflicht treibt viele Eltern und Beschäftigte in Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen um. Daher haben die ÄFI ihren Impf-Fachbeitrag zum Thema Masern nun aktualisiert.

Nachdem der Verein zuletzt bereits sein ausführliches FAQ zum Masernschutzgesetz grundlegend überarbeitet hatte, wurde nun der Masern-Fachbeitrag auf den neuesten wissenschaftlichen Stand gebracht.

Darin enthalten sind jetzt mögliche Nebenwirkungen der verschiedenen Masern-Impfstoffe, darunter auch Impf-Masern. Ebenso wirft der Beitrag einen Blick auf die widersprüchliche Studienlage und die mitunter mangelhafte Studienqualität zu möglichen Folgen der MMR-Kombinationsimpfstoffe.

Auch das sekundäre Impfversagen ist ein Thema. Demnach können zweimalig Maserngeimpfte anfangs geschützt sein, mit der Zeit aber aufgrund nachlassender Antikörperspiegel wieder Masern bekommen. Von einem früher angenommenen lebenslangen Schutz nach Impfung könne demnach nicht mehr gesprochen werden, gibt selbst die WHO zu bedenken.

Außerdem steht die endemische Transmission der Masern in Deutschland infrage: Das RKI räumt inzwischen ein, dass durch die Häufigkeit der Neuerkrankungen formal das Kriterium der Masernelimination 2023 erreicht sein könnte.


Alle Fachbeiträge zu Impfungen ansehen

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?