Kostenlos: der ÄFI-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema

Impfungen & Impfentscheidung und rund um den Verein.

Jetzt anmelden

  • Newsletter
  • Covid-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen
  • Covid-19-Impfung

Newsletter #30 – Die Pandemie ist vorbei

In den vergangenen zwei Wochen wurden zwei wichtige Entscheidungen getroffen. Am 5. Mai hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Corona-Pandemie für beendet erklärt und den internationalen Gesundheitsnotstand aufgehoben. Eine gute Woche zuvor hatte die Ständige Impfkommission (STIKO) ihre allgemeinen Impfempfehlungen zu COVID-19 geändert.

Bemerkenswert sind vor allem zwei Aspekte: Die STIKO empfiehlt nun keine routinemäßige Corona-Impfung mehr für gesunde Kinder und Jugendliche – eine Forderung, die ÄFI seit Beginn der Impfkampagne vertreten hat. Grundsätzlich sieht die STIKO aber „keine Sicherheitsbedenken“ bei der Impfung gesunder junger Menschen.

Auch strukturelle Defizite gehören klar benannt: Wie kann es sein, dass in Deutschland ein und dieselbe Institution - das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) - für die Impfstoffzulassung und für die anschließende Überwachung ebendieses Impfstoffes zuständig ist? Zumal diese Überwachung mit einem passiven Meldesystem erfolgt, bei dem der weit überwiegende Teil der Nebenwirkungen im Dunkeln bleibt.

Außerdem räumt die Kommission jetzt ein, dass sich eine Basisimmunität für Menschen im Alter von 18 bis 59 Jahren auch durch eine natürliche Immunität erzielen lasse. Ein dauerhafter Schutz kann demnach durch den mindestens dreimaligen Kontakt mit dem Erreger selbst, also durch Infektion, hergestellt werden. Zwar schiebt die STIKO in ihrer Mitteilung nach, dass man sich mindestens zweimal impfen lassen solle, aber das kann allenfalls als Empfehlung gelesen werden, um die Impfung nicht ganz aufzugeben.

Empfehlen möchten wir Ihnen unsere Fachbeiträge zu häufigen Impfungen. Auf der ÄFI-Website haben wir inzwischen neun Krankheitsbilder dargestellt, zu denen Impfungen verfügbar sind. Aktuell ist ein Beitrag zu FSME hinzugekommen.

Weitere Beiträge folgen monatlich, die vorhandenen Beiträge werden fortlaufend aktualisiert. Damit möchten wir Ärztinnen und Ärzte, Eltern und andere Erwachsene, die vor einer Impfentscheidung für sich oder ihre Kinder stehen, umfassend informieren und zum Beispiel in einem Aufklärungsgespräch unterstützen.

Um die Fachbeiträge noch genauer an Ihren Wünschen und Bedürfnissen auszurichten, würden wir gerne Ihre Meinung dazu kennenlernen. Wir haben einen kurzen Fragebogen entwickelt, dessen Beantwortung nur wenige Minuten erfordert. Die Teilnahme erfolgt anonym, die gemachten Angaben werden ausschließlich für die Verbesserung unseres Informationsangebotes genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Zur Umfrage

Weitere Informationen:

Hier den ganzen Newsletter #30 lesen

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?