Kostenlos: der ÄFI-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema

Impfungen & Impfentscheidung und rund um den Verein.

Jetzt anmelden

  • Impfungen & Impfentscheidung
  • Covid-19-Impfung

Grundimmunisierung: Laut STIKO nur noch eine Impfung notwendig

Das Wissen über die Corona-Impfungen erweitert sich ständig. ÄFI bringt daher seinen Fachbeitrag zum Thema regelmäßig auf den neuesten Stand. Die jüngste Aktualisierung beinhaltet auch neue Studien zur Effektivität der Impfstoffe, zu Impfkomplikationen und zu geänderten Empfehlungen der STIKO.

So befindet die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) für die Basisimmunität nun drei Antigenexpositionen für notwendig, wovon nur noch mindestens eine durch eine Impfung erfolgen soll. Zwei weitere Kontakte können also durch eine Virus-Infektion hergestellt werden, um die Grundimmunisierung zu erzielen.

Für Menschen ab 60 Jahren empfiehlt die STIKO eine jährliche Auffrischimpfung, jedoch keine Vektorimpfstoffe mehr.

Außerdem neu im Fachbeitrag: Eine Korrelationsanalyse konnte keinen Effekt zwischen Impfungen, nicht pharmazeutischen Interventionen (NPIs) und dem Fortschreiten der COVID-19-Pandemie feststellen (im Fachbeitrag unter „Effektivität der Impfstrategie“).

Eine retrospektive Studie zu klinischen Merkmalen von Menschen nach COVID-19-Impfung zeigte auch schwerere Symptome auf, die zwischen zwölf Stunden und einer Woche nach der Impfung auftraten und zum Teil über Monate anhielten (im Fachbeitrag unter „Impfkomplikationen“).

Diese und weitere Ergänzungen finden Sie im aktualisierten Fachbeitrag.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?