Seit mehreren Jahren finden in den Räumen des
Gemeinschaftskrankenhausen Havelhöhe im Familienforum
regelmäßig Vorträge zum Thema einer differenzierten
Impfentscheidung statt.

 

Masernimpfung … – mit Zwang?. Kontroverser Vortrag zur geplanten Impfpflicht – warum diese nicht erfüllt, was sie verspricht.
28.05.2019
Rudolf Steiner Schule Altona- Hamburg, 19:30 Uhr

Seit 1982 gibt es in Deutschland keine Pocken-Impfpflicht mehr. Damit liegt die Entscheidung und auch die Verantwortung für oder gegen eine Impfung allein bei den Eltern. Dies soll sich nun nach dem Willen von unserem Gesundheitsminister Spahn ändern. Er fordert, wie 77 % der Deutschen, eine Impfpflicht - zunächst für Masern. Unterstützt wird er von z.B. unserem Ärztepräsidenten Dr. Ulrich Montgomery. Dagegen spricht sich der Leiter der STIKO (Ständige Impfkommission) Prof. Mertens aus.

Unterkategorien