Kostenlos: der ÄFI-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden beim Thema

Impfungen & Impfentscheidung und rund um den Verein.

Jetzt anmelden

Veranstaltungen & Medien

Hier finden Sie alle Veranstaltungen, Seminare und Medienberichte von und mit ÄFI.

Covid-19-Impfung für Kinder und Jugendliche – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wie sinnvoll sind Impfungen in dieser Altersgruppe? Welche Nebenwirkungen wurden bisher beobachtet? Wie sind die langfristigen Folgen einzuschätzen? Welche Erfahrungen liegen aus den bisherigen Studien vor? Tragen die Impfungen zum Aufbau einer Herdenimmunität bei? Inwiefern sind Kinder und Jugendliche überhaupt daran beteiligt, SARS-CoV-2 zu verbreiten?

Über diese Fragen wurde gesprochen mit:

  • Prof. Dr. Christof Kuhbandner, Lehrstuhlinhaber für Pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg
  • Dr. med. Karin Michael, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
  • Dr. med. Steffen Rabe, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin in München und Sprecher des Vorstandes ÄFI e.V.

Moderation: Annette Bopp, Journalistin für Medizin und Kultur, Hamburg

Die Präsentation von Prof. Dr. Kuhbandner können Sie hier herunterladen, die von Dr. Rabe hier.

Weitere Informationen:

Dr. Steffen Rabe im MDR

Am 26. Mai 2021 beantwortete unser Sprecher Dr. Steffen Rabe beim MDR (Rundfunk) Fragen zur Covid-19-Impfung bei Kindern und Jugendlichen, gemeinsam mit Prof. Dr. Johannes Hübner, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie.

Sie können das Gespräch hier nachlesen. 

 

Weitere Informationen:

Interview mit Dr. Steffen Rabe bei INFO3

Zur Frage der Covid-19-Impfung bei Kindern hat der Sprecher unseres Vorstands, Steffen Rabe, der Zeitschrift info3 im Mai 2021 ein Interview gegeben: "Dass wir Kinder impfen müssen, ist ein Mythos". Wir haben Ihnen dieses Interview mit freundlicher Genehmigung des Verlags zum Download eingestellt. 

Verfassungsbeschwerde zum Masernschutzgesetz – erstes Medienecho

Das Einlegen der ersten Verfassungsbeschwerden pünktlich zum Inkrafttreten des "Masernschutzgesetzes" fand in den Medien eine große Aufmerksamkeit - sei es, dass die altehrwürdige Tagesschau in der 20 Uhr-Ausgabe ein kurzes Video zeigte, das den Einwurf der Unterlagen in den Gerichtsbriefkasten zeigte, sei es, dass das traditionell nicht gerade impfkritische Deutsche Ärzteblatt den differenziert-kritischen Argumenten unserer Pressemitteilung vom 01.03. ungewohnt großzügig Raum gab.

Passend umrahmt wurde dies durch verschiedene Stellungnahmen und Interviews, mit denen der von uns beauftragte Staatsrechtler, Herr Prof. Dr. Stephan Rixen die juristischen Kritikpunkte noch einmal pointierte. Und dies sowohl z.B. im Bayerischen Rundfunk, als auch in juristischen Fachportalen wie Legal Tribune Online.

Zeitgleich erschien ein Artikel Herrn Prof. Rixens in der renommierten Neuen Juristischen Wochenschrift, der ebenfalls das Spannungsfeld zwischen Impfentscheidung, Impfpflicht und Verfassung beleuchtet.