Bitte beachten Sie, dass uns eine individuelle Impfberatung per email aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist.

Sehen Sie daher bitte von entsprechenden konkreten Fragen zum Impfen per mail an den Verein oder an die unten genannten Kolleginnen und Kollegen ab.

Wenn Sie eine individuelle Beratung zu Impffragen wünschen, können Sie z. B. bei den unten genannten Kinderärzten telefonisch oder auch online einen Beratungstermin vereinbaren.


Herr Dr. med. Steffen Rabe, München
Kinder- und Jugendarzt
Terminvereinbarung per Telefon 089.89217911 oder online.


Frau Dr. med. Karin Michael, Herdecke
Kinder- und Jugendärztin
Telefon 02330.6239-07/08


Frau Dr. med. Zuzak-Siegrist, Herdecke
Kinder- und Jugendärztin
Telefon 02330.6239-07/08


Herr Michael Friedl, Heidelberg
Kinder- und Jugendarzt
Telefon 06221.453877 oder online.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!





 

Wenn Sie auf der Suche nach einer Ärztin/einem Arzt in Ihrer Nähe sind, der Sie bei Ihrer individuellen Impfentscheidung unterstützt, können Sie hier die öffentlichen Versionen unserer Mitgliederlisten herunterladen (Stand August 2019).

 

Hier finden Sie die Mitgliederliste geordnet nach Postleitzahlen.

Hier finden Sie die Mitgliederliste geordnet nach dem Nachnamen der Ärztinnen und Ärzte.

 

Aufgrund des außerordentlichen öffentlichen Druckes, der mittlerweile auf die Ärztinnen und Ärzte ausgeübt wird, die Eltern zum Thema Schutzimpfungen differenziert beraten, gibt es zahlreiche Mitglieder, die es vorziehen, nicht öffentlich genannt zu werden.

Sollte in unserer Liste daher niemand in Ihrer Nähe zu finden sein, schreiben Sie uns bitte eine Anfrage über unser Kontaktformular - wir werden versuchen, Ihnen einen ärztlichen Ansprechpartner in Ihrer Umgebung zu nennen.

Bitte nennen Sie uns dabei unbedingt den Postleitzahlenbereich, in dem Sie suchen, da wir Ihre Anfrage sonst nicht bearbeiten können.

Bitte beachten Sie, dass unser Verein natürlich keinerlei Einfluss darauf hat, welchen Inhaltes die jeweilige individuelle Impfberatung durch seine Mitglieder ist, noch darauf, ob und inwieweit diese von den Kolleginnen oder Kollegen praktisch umgesetzt wird.